Alles, was Sie über Crash-Technologie wissen müssen

Es wird nicht mehr lange dauern, bis in einigen der Städte, die sich durch Vorschriften und Infrastruktur bereits darauf vorbereiten, intelligente Autos auf die Straße kommen. Inzwischen arbeiten einige der Fahrzeughersteller, wie Volvo und Toyota, an einer Anti-Shock-Technologie, die Verkehrsunfälle verhindern und die Sicherheit von Fahrer und Passagieren fördern soll. Was müssen Sie über diese Innovation wissen, die verspricht, die Zahl der tödlichen unfälle und ihrer Opfer zu reduzieren? Sicherheit am

SteuerDie

Sicherheit von Fahrer und Passagieren ist seit jeher ein wichtiges Anliegen der Automobilhersteller. Der Sicherheitsgurt war die erste revolutionäre Neuerung, die, obwohl es mehrere Jahre dauerte, bis er obligatorisch wurde, ein sichereres Reisen ermöglichte; die Hinzufügung des Airbags, der diejenigen auf den Vordersitzen des Fahrzeugs durch einen Airbag schützt, der sich im Falle eines Aufpralls aufbläst, war die zweite.

Jetzt arbeiten unternehmen wie Volvo und Toyota an einer Antikollisionstechnologie, die den Fahrer warnt und das Fahrzeug automatisch bedient, um Verkehrsunfälle zu verhindern. Hier besteht das Hauptziel des Göteborger Unternehmens Volvo darin, die Passagiere vor Ablenkung durch den Fahrer zu schützen; Toyota mit Sitz in der Präfektur Aichi hat ähnliche Ambitionen. Beide stimmen darin überein, dass diese Technologie durch Systeme, die die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen, Tod und schwere Verletzungen verhindern wird.

Anti-Schock-TechnologieDie

Innovationen, die die Umsetzung der Anti-Schock-Technologie ermöglichen, sind
  • System, das warnt, wenn sich das Fahrzeug nicht innerhalb der Straßenbegrenzung befindet
  • Lichter zur Verbesserung der Sichtbarkeit bei Nacht
  • Sensoren für den toten Winkel
  • Frontalzusammenstoß-Warnsystem
Außerdem arbeiten einige Unternehmen an der Konstruktion und Entwicklung eines autonomen Bremssystems, das es dem Fahrzeug ermöglicht, automatisch anzuhalten, wenn es auf Hindernisse oder andere Fahrzeuge auf seinem Weg trifft. Andere Hersteller arbeiten an der Schaffung von Steuerungen, die es ermöglichen, eine konstante Geschwindigkeit einzuhalten und das Fahrzeug durch assistierte Navigation innerhalb der Grenzen der Straße zu halten.

Diese Technologien befinden sich jedoch noch im Anfangsstadium der Entwicklung und könnten länger dauern. Gegenwärtig investieren Unternehmen wie Toyota in Systeme der künstlichen Intelligenz, die diese und andere Anwendungen ermöglichen, um den Schutz der Passagiere durch den Einsatz von Anti-Schock-Technologie zu gewährleisten. Um Staus zu vermeiden und Todesfälle und schwere Verletzungen zu verhindern, entwickeln die weltweit führenden Fahrzeughersteller wie Volvo und Toyota eine innovative Anti-Shock-Technologie, die mit vier Geräten den Fahrer vor einem möglichen Aufprall warnt. Darüber hinaus arbeiten dieselben Unternehmen an Projekten, die die Autonomie der Autos weiter verbessern.

Sicherheit ist das Hauptziel hinter diesen Innovationen.