Was gehört zu einem effizienten POS-System dazu?

Die Fähigkeit, Online-Zahlungen zu akzeptieren, ist die Kernkomponente jedes virtuellen unternehmens. Gegenwärtig gibt es mehr Möglichkeiten als je zuvor, und dank des Aufkommens alternativer Mittel wie Kryptowährungen sind die Chancen hoch, dass die Kunden zunehmend selektiver werden, welche Portale sie bevorzugt nutzen. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung zu wissen, was in ein solides Point-of-Sale-System einfließt. Wenn man hofft, einen loyalen Kundenstamm zu behalten und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen, sollten die Informationen, die sich unmittelbar darunter befinden, niemals übersehen werden.

Sichere und intelligente ZahlungsgatewaysDie Fällevon Online-Betrug und Identitätsdiebstahl nehmen zu, und Unternehmen müssen das Risiko dieser Umstände sehr ernst nehmen. Aus diesem Grund sollten nur die modernsten POS-Plattformen eingesetzt werden. Obwohl viele fortschrittliche Funktionen angeboten werden, kann man argumentieren, dass die kritischste Komponente die so genannte 256-Bit-AES-Verschlüsselung ist. Diese Art der Verschlüsselung macht im Wesentlichen jeden Versuch, Informationen (wie E-Mail-Adressen, persönliche Daten oder Finanzdaten) zu stehlen, praktisch nutzlos.

Ohne allzu sehr auf technische Details einzugehen, müssen sowohl der Sender als auch der Empfänger einen virtuellen "Schlüssel" besitzen, um eine Transaktion abzuschließen. Wenn einer der beiden Schlüssel nicht vollständig korrekt ist, ist der Austausch null und nichtig. Flexibilität ist ebenfalls sehr wichtig, da die Kunden eine Vielzahl von Zahlungsoptionen zur Auswahl haben. Einige der gebräuchlichsten umfassen (sind aber keineswegs darauf beschränkt):

  • E-Geldbörsen wie Skrill und PayPal
  • Kreditkarten
  • Banküberweisungen
  • Kryptowährungen einschließlich Bitcoin und Ethereum
Unternehmen, die in der Lage sind, ihren Kunden mehr Optionen zu bieten, werden wahrscheinlich höhere Retentionsraten haben; wichtig für den langfristigen Erfolg in einem derart wettbewerbsintensiven digitalen Umfeld.

Ein benutzerfreundlicher RandWirmüssen uns auch mit der Tatsache befassen, dass moderne POS-Systeme einen intuitiven Rand haben sollten, der einfach zu handhaben ist. Schließlich sind nur sehr wenige Geschäftsinhaber auch Experten auf dem Gebiet der Codierung. Alle Bedienelemente und Funktionen sollten einfach zu bedienen sein, damit zu gegebener Zeit Anpassungen vorgenommen werden können. Das Portal sollte innerhalb bestehender Softwaresysteme leicht zu implementieren sein, und im Falle eines Problems muss der Benutzer in der Lage sein, eine schnelle Diagnose zu stellen.

Aus diesem Grund sind bestimmte E-Commerce-Plattformen wie Shopify recht populär geworden. In diesem Sinne ist die Einfachheit ein klarer Vorteil. Verkaufsstellen-Plattformen sind auch in der Lage, das Branding des betreffenden Unternehmens anzuzeigen. Ob es sich um den Verkauf von Konzertkarten oder den Vertrieb der neuesten Mobiltelefonanwendung handelt, die Möglichkeit, ein logo zu enthalten, trägt dazu bei, Vertrauen und Zuversicht bei den Kunden aufzubauen.

Dies verleiht dem betreffenden Unternehmen auch eine professionellere Ausstrahlung. Natürlich werden wir in Zukunft wahrscheinlich noch weitere Fortschritte erleben. Aus diesem Grund sollten Eigentümer und Interessenvertreter immer wissen, welche Optionen ihnen zur Verfügung stehen. POS-Anwendungen sind buchstäblich der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Online-Einzelhandelsunternehmens, so dass es entscheidend ist, die am besten geeignete Wahl zu treffen.